Taxi für die Schrankwand (2007)

Berliner Unternehmer bietet ab sofort prompten Liefer-Service und sucht Partner in ganz Deutschland Seit vier Jahren schreibt das Möbeltaxi Berlin Erfolgsgeschichte: Wer immer mit mehr Möbeln aus dem großen schwedi- schen Möbelhaus in Spandau kommt, als er ins eigene Auto packen kann und trotzdem alles noch am Abend zu Hause aufbauen möchte, der ist bei

Ikea erteilt Hausverbot für Möbel-Taxis (20.02.2013 – BZ)

Claus Seide (48), Chef von Möbeltaxi Berlin, ist sauer: „Ikea hat uns jetzt erweitertes Hausverbot erteilt“ – Foto: Sven Meissner Die Konflikte zwischen dem Möbelriesen Ikea und den Transport-Taxis eskalieren immer mehr. Wut und Frust auf den Parkplätzen vor den Ikea-Filialen. Der schwedische Möbelriese will alle unabhängigen Transportunternehmen vertreiben. Deshalb erteilte Ikea den gewerblichen Billy-Schleppern

Hände weg vom Ikea-Kunden (11.09.2003 – Tagesspiegel)

Vergleich im Streit zwischen Haus-Spediteur und Möbel-Taxi (von Rainer W. During) „Streitest Du noch oder lebst Du schon“, so konnte man gestern den Werbespruch des „unmöglichen“ Möbelhauses Ikea abwandeln. Und hinzufügen: Man lebt schon. Am Mittwoch beendete das Landgericht den Streit zwischen dem Ikea-Spediteur Iwanter und Claus Seide, der seit Mai vor der Möbelhaus-Filiale in